Munich Center for Mathematical Philosophy (MCMP)
print


Breadcrumb Navigation


Content

GAP-Doktorandenworkshop Mathematische Philosophie 2019 (11 Oktober 2019)

gap_logoDer Workshop richtet sich an DoktorandInnen im Fach Philosophie mit Promotionsort in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die sich mit Fragen und Problemen der Mathematischen Philosophie beschäftigen. Dabei ist die Promotion der erfolgreichen BewerberIn aus diesem Bereich, oder ein Aspekt der Arbeit, der im Rahmen des Workshops vorgestellt wird. Neben der Logik, der Formalen Erkenntnistheorie und der Formalen Wissenschaftsphilosophie zählt auch die Formale Praktische Philosophie (Ethik, Politische Philosophie) sowie mathematisch behandelbare Fragen aus anderen Bereichen der Philosophie wie z.B. der Metaphysik, der Sprachphilosophie und der Philosophie der Mathematik dazu. Es sollten spannende philosophische Fragen und Probleme im Vordergrund des Promotionsvorhabens oder eines Teilaspekts davon stehen, die mit Hilfe mathematischen Methoden (z.B. Logik, Wahrscheinlichkeitstheorie, Modellbildung und Simulation) geklärt bzw. gelöst werden können. Der Workshop bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich über ihre Erkenntnisse und Resultate auszutauschen und sich zu vernetzen. Neben 20 bis 25-minütigen Vorträgen und anschließender Diskussion stehen individuelle Feedbackgespräche mit jeweils zwei Organisatoren auf dem Programm.

Organisatoren

In Zusammenarbeit mit Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP).

Program

TimeEvent
14:00 - 14:15 Begrüßung
14:15 - 15:00 Singa Behrens (Universität Hamburg): Hume’s Law Under Different Mathematical Guises (Präsentation und Diskussion)
15:00 - 15:15 Kaffeepause
15:15 - 15:30 SWIP Präsentation (Christine Bratu)
15:30 - 16:15 Steve Hendra (Ludwig-Maximilians-Universität München): A Modeling of Intertheoretical Connection in the Interdisciplinary Field: A Case of the Consonance Model of Simulation of Dissonance Reduction in Cognitive Science (Präsentation und Diskussion)
16:15 - 17:15 Einzelgespräche:
Singa Behrens: Hannes Leitgeb, Rush Stewart
Steve Hendra: Dunja Šešelja, Stephan Hartmann
17:15 - 17:30 Kaffeepause
17:30 - 18:15 Sara Ayhan (Ruhr-Universität Bochum): Uniqueness of Logical Connectives in a Bilateralist Setting (Präsentation und Diskussion)
18:15 - 19:15 Einzelgespräch:
Sara Ayhan: Benedict Eastaugh, Norbert Gratzl
19:30 Gemeinsames Abendessen

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Für TeilnehmerInnen, die auf kein Stipendium und keine Mittel ihrer Heimatuniversität zurückgreifen können, wird die GAP versuchen, die Tagungsgebühr und die anfallenden Reisekosten (Bahnfahrt 2. Klasse) bis zu einem Betrag von 150 Euro zu übernehmen. Die Buchung und Bezahlung der Unterkunft wird von den Organisatoren übernommen.

Venue

Main University Building
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Room M201

Kontakt für Nachfragen